augen weit offen

WP_20150429_09_03_57_Prodas macht der tag heute. sonne, weiter himmel. ein foto von dem haus nummer 13 gemacht, endlich. der vietnamesische zigarettenverkäufer, der immer davor steht, ist zur seite gegangen und hat mir zugewunken. pflanzen auf dem balkon. arbeitschaos beiseite schieben. anfänge. und ein schlimmes ende: hier an der ecke wurde ein radfahrer totgefahren heute von einem abbiegenden lkw fahrer. das ist eigentlich eine entspannte kreuzung hier. mit ampel. schrecklichschrecklichschrecklich.

 

autumnal

IMG_6104IMG_6103tolles wort, oder? heute früh: sehr frisch hier. mein hals kratzt. ich koche hühnersuppe, habe den vormittag homeoffice und trödle herum. kaffee.

zwei dinge die mir auf den nägeln brennen: warum werden eigentlich immer die räder geklaut, die noch benutzt werden? hier vor der türe stehen fünf olle unbenutzte räder, vermutlich von leuten, die längst nicht mehr hier wohnen. an der ecke zwei allerfeinste crossräder, seit einem jahr innig zusammengschlossen und unbewegt. kürzlich hat sich jemand das hinterrad des einen und beide sattel mitgenommen. warum nimmt jemand mein runtergerotztes und sehr benutztes zusammengestückeltes hercules rad mit? was soll der scheiss? auf der liste der dinge die ich wirklich assig finde, steht radklau ganz oben.

und: wieso hat der oetinger verlag pippi langstrumpf hörcds herausgebracht mit stimmen, die so hausbacken klingen und es deutlich machen, daß pippi langstrumpf ein kinderbuch aus den 50er jahren ist? aber war pippi jemals hausbacken? und gäääähnend langweilig?

hmhmhm. jetzt weiss ich nichts mehr. nichts. ich muss arbeiten, jaja.

der sommer ist gross, der himmel weit: eine kleine juliliste

IMG_6105

a very fine ferienmonat. in badelatschen herum die ganze zeit – nun, es ging auch kaum anders, weil ich mir zuvor die füsse wund gelaufen hatte. es gab smoothies und einen sonnen- und einen wespenstich, spitzenklasse tage an der see, schlechte laune und gute, verwelkte blumen zuhause und fröhliche kinder immerzu, wenn nicht, wurde mit eiseiseis bestochen, wir sind in die spree gehüpft und haben uns treiben lassen, es gab dinge im museum zu bewundern und ein museum das dienstag geschlossen hatte und ich habe mich geärgert. eine stunde lang so ungefähr wollte ich gar nichts und bin ziellos durch eine stadt mit vielen baustellen gelaufen. danach super beute gemacht in diversen charity shops und alles war wieder gut. ferien, oh so beautiful.

 

 

 

über

IMG_5865der nordsee. vor drei wochen. ja, zurück seit mehr als zwei wochen. einigermassen widerspenstig eingegroovt. eine liste verlorender dinge angefangen, weil durch diese umräumerei in der wohnung und das nicht enden wollende renovieren so viele dinge nicht ihren platz haben und verloren sind.

zur zeit besuch in der wohnung. ein sehr umsichtiger vorsichtiger mensch. mir fällt es schwer gerade. nicht für mich zu sein. für jemanden mitzudenken. couchsurfing, definitiv nicht mein ding.